Optimierte Finanzberatung auf transparenter Honorar-Basis

Kkonflikte vermeiden

Im Unterschied zu anderen beratenden Berufen (z. .B Rechtsanwalt oder Steuerberater) ist die Durchführung finanzplanerischer Ergebnisse oft mit dem Abschluss konkreter Verträge verbunden.

Für die Vermittlung derartiger Verträge werden von den jeweiligen Anbietern in der Regel Provisionen bezahlt. Manche dieser Verträge sind heute zwar schon so tarifiert, dass keine Provisionen enthalten sind (sogenannte Netto-Tarife), allerdings bedeutet dieser Sachverhalt nicht automatisch auch eine bessere Produkt-Qualität.

Letztendlich ist also nicht die Höhe einer Provision für die Qualität eines Finanzproduktes entscheidend, sondern das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt: Ein gutes Produkt mit Provision kann für Sie also durchaus besser und preisgünstiger sein, als ein schlechtes Produkt ohne Provision.

Auch bei Darlehen und Krediten wird die Qualität nicht durch "Provision JA oder NEIN" bestimmt, sondern durch die effektive Kondition (womit keinesfalls der Effektivzins gemeint ist).

Im Rahmen meiner Dienstleistungen fällt die Produktentscheidung grundsätzlich immer auf der Basis der für Sie besseren Konditionen. Ist in einem solchen Produkt trotzdem eine Provision enthalten, so wird diese Einnahme in angemessener Weise mein Honorar reduzieren.

 

Diese Seite drucken





(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Kontakt

  |  

eMail-Kontakt-Formular

  |  

Datenschutzerklärung

  |  

Meine Seiten im Überblick:

  |  

Impressum

  |